Posted by & filed under Finanzen.

Überweisung ins Ausland – Der Teufel steckt im Detail

Sie überweisen Geld ins Ausland? Dann gilt zu bedenken: Zwischen den Angeboten der Finanzinstitute bestehen zum Teil erhebliche Differenzen – beim Verfahren und den Konditionen.

„Man muss die Summe, das Zielland und die Überweisung genau prüfen, damit keine hohen Gebühren anfallen oder Verzögerungen und Rückbuchungen passieren“, sagt Thomas Mai, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Bremen.

In Europa sind Überweisungen einfach und schnell

Wohin das Geld transferiert werden soll, ist der entscheidende Faktor bei Überweisungen. Denn im Euroraum SEPA (Single Euro Payments Area) besteht seit 2014 ein einheitliches, schnelles, günstiges Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr.

weiter zum Beitrag auf biallo.de

Posted by & filed under Finanzen, Technologie.

Neue Banking-Angebote für Selbstständige

Smartphone-Banken bieten Selbstständigen neue Services. Dabei dient die Integration von Banking und Buchhaltung als Mehrwert.

Selbstständig und Bank: Diese Beziehung passt oft nicht. Die Institute schreckt das Risiko, Kunden mit fehlenden Sicherheiten, schwankenden Einkommen oder ungewöhnlichen Geschäftsideen zu bedienen. Im Gegenzug klagen viele Selbstständige und Einzelunternehmer über zu hohe Gebühren, verweigerte Kredite, träge Services.

Das Missverständnis wollen die Finanztechnologie-Unternehmen (Fintech) Kontist, Holvi und N26 auflösen. Sie bieten Freiberuflern und Mikrounternehmern spezielle Geschäftskonten für mobiles Banking per App. Die Lösungen variieren zwar, doch der Ansatz ist ähnlich: Das Smartphone-Konto soll attraktiv sein und Nutzen stiften.

weiter zum Artikel auf biallo.de